Flügel der Hoffnung Graz-Gemeinsam gestalten

Spread the love

 Unsere Geschichte könnte in einem mit Goldfäden genähten Buch geschrieben sein.

Wir haben versucht, eine kleine Zusammenfassung auf der Website zu erstellen http://insulaekklesia.ro/bittelesen

in der wir Ihnen unsere Herzen geöffnet haben, weil viele von Ihnen Teil unserer Geschichte sind.

Wir sind eine einfache Familie von Rumänen aus Österreich, gesegnet mit sieben Kindern. Vor 16 Jahren haben wir den Grundstein für Projekte gelegt, aus denen im Laufe der Zeit das österreichisch-rumänische Kulturzentrum Graz Aripile Speranței, ein unpolitischer und nichtreligiöser Verein, ohne Finanzierung wurde aus dem österreichischen oder rumänischen Staat, der mit Hilfe von Menschen mit großen Seelen überlebt.

Es waren 16 Jahre Freiwilligenarbeit und tägliche Arbeit auf verschiedenen Ebenen, von Sozial- und Integrationsprojekten bis hin zu körperlicher Arbeit, durch die ich persönlich zu den Häusern der Menschen ging und Möbel, Fahrräder, Kleidung, Kinderartikel usw. sammelten um sie aufzubewahren und dann nach Rumänien zu bringen oder um sie denen zu geben, die durch Graz gingen, um sie dorthin zu bringen, wo sie wussten, dass sie gebraucht wurden.

Es war nicht nur schwer, es war sehr schwer, denn am Anfang haben wir alles selbst gemacht, vom Zerlegen und Laden der Möbel bis zum Transport und zur Lagerung.

Wir mussten immer nach einem Auto fragen, Verpflichtungen gegenüber Freunden eingehen oder manchmal den Transport aus eigener Tasche bezahlen. Fast jedes Wochenende ging mein Mann randvoll nach Rumänien, um diese Dinge in Waisenhäuser, Pflegeheime oder bedürftigen Familien zu bringen.

Im Laufe der Zeit schlossen sich uns andere Menschen mit großen Seelen an und dies gab uns neue Kraft und neue Visionen. Bei dieser Gelegenheit möchten wir uns bei unseren Freunden, Mitarbeitern und Sponsoren von ganzem Herzen bedanken. Das Problem, mit dem wir immer konfrontiert waren, war der Platzmangel. Nachdem wir monatelang persönlich für eine Garage bezahlt hatten, gab uns ein Ingenieur vom Grazer Rathaus die ehemalige Grazer Kunstschule, die wir eine Weile kostenlos nutzten, bis die Renovierungsarbeiten begannen. Und weil die Leute immer nach uns suchten, um Bücher auf Rumänisch auszuleihen, haben wir das Projekt Interkulturelle Bibliothek in Graz entwickelt, eine Bibliothek mit 80% Büchern auf Rumänisch und 20% Büchern auf Deutsch, Englisch und anderen Sprachen.

Mit Hilfe guter Leute haben wir es geschafft, eine Fläche von 60 m² zu mieten, wo wir eine Bibliothek eröffnet haben und wo wir in einer Ecke Dinge überfüllt haben, die wir von Leuten erhalten haben, die die schwierige Situation in Rumänien und darüber hinaus kennen. Viele kennen und wissen über unser Projekt bescheid, Lebensmittel und Dinge ständig an Bedürftige in Rumänien zu senden, und zwar nicht nur, weil wir Projekte in anderen Ländern wie Kambodscha oder anderen Ländern in Afrika und Asien haben. Wir haben Freiwillige und Freunde, die uns weiterhin mit materiellen Spenden helfen, aber wir stehen immer vor dem gleichen Problem: Platzmangel. Und weil Gott uns einige Sponsoren in den Weg stellte, beschlossen wir, einen Raum zu kaufen, damit wir diese Projekte entwickeln konnten. Ich erhielt unzählige Empfehlungen von staatlichen Institutionen in Österreich und Rumänien, von Verbänden und Organisationen, wo ich jahrelang Hilfe schickte oder mit denen ich an verschiedenen Projekten oder Workshops zusammengearbeitet habe. Wir wissen, dass es Menschen mit einem großen Herzen gibt, die uns helfen können. Deshalb stellen wir Ihnen unser Projekt vor, damit wir diese Initiativen gemeinsam fortsetzen können.
HIER KÖNNEN SIE DIE GANZE GESCHICHTE LESEN : http://insulaekklesia.ro/bittelesen/


Unabhängig davon, ob Sie spenden, verteilen (HIER CLICKEN SPENDENAKTION TEILNEHMEN)  oder anderen von uns erzählen, all dies ermöglicht Ihnen, weiter zu arbeiten und sich mit den Bedürftigen zu identifizieren, um sie vor Armut und Unterernährung zu bewahren. Vergiss nicht, dass deine Geste wichtig ist! Vielen Dank von ganzem Herzen!


Verein zur Unterstützung von RumänInnen BAWAG PSK
IBAN: AT91 1400 0893 1034 6030 BIC: BAWAATWW

 

Lasă un comentariu

Acest sit folosește Akismet pentru a reduce spamul. Află cum sunt procesate datele comentariilor tale.